Finden Sie Ihre Anwälte:
  • Kompetenzen
  • Country Desk
  • Standorte
  • (Europäisches) Lebensmittelrecht
  • (Live-)Entertainmentrecht
  • Aktienemissionen
  • Aktienrecht
  • Alternative Streitbeilegung
  • Altlastenrecht
  • Anlagenbau
  • Arbeitsrechtliche Umstrukturierungen
  • Architektenrecht
  • Arzneimittelrecht
  • Arzthaftungsrecht
  • Außenwirtschaftsrecht
  • Äußerungsrecht
  • Bankrecht
  • Bauplanungsrecht
  • Baurecht
  • Begleitung von steuerlichen Betriebsprüfungen
  • Beihilferecht
  • Beratung von Vorstandsmitgliedern
  • Beratung von Aufsichtsratsmitgliedern
  • Betriebsübergang
  • Betriebsverfassungsrecht
  • Biomedizinrecht
  • Corporate Governance
  • Datenschutzrecht
  • E-Commerce-Recht
  • Eheverträge
  • Energierecht
  • Enteignungsrecht
  • Entschädigungsrecht
  • Erbauseinandersetzungen
  • Erbrecht
  • Erbschaftsteuerrecht
  • Erbverträge
  • Europarecht
  • Exportkontrollrecht
  • Familienstiftungen
  • Familienverfassungen
  • Family Governance
  • Finanzierungen
  • Forderungsmanagement
  • Gemeinnützige Stiftungen
  • Gewerblicher Rechtsschutz
  • Handelsrecht
  • Handelsvertreterrecht
  • Heilmittelwerberecht
  • Immissionsschutzrecht
  • Immobilienrecht
  • Impact Investing
  • Individualarbeitsrecht
  • Insolvenzrecht
  • Internationales Kaufrecht (insbesondere CISG)
  • Internationales Privatrecht
  • Internationales Wirtschaftsrecht
  • Internet-Recht
  • IT-Projektrecht
  • Joint Ventures
  • Kapitalanlagerecht
  • Kapitalgesellschaftsrecht
  • Kapitalmarktrecht
  • Klinische Prüfungen
  • Kollektives Arbeitsrecht
  • Kommunalrecht
  • Konzernrecht
  • Krisenkommunikation
  • Kündigungsschutzrecht
  • Life sciences
  • Lohnherstellung
  • Managementhaftung
  • Markenrecht
  • Mediationsanaloge Nachfolgeberatung
  • Medienrecht
  • Medizinprodukterecht
  • Mitarbeiterbeteiligungsmodelle
  • Nachlässe
  • Öffentliches Datenschutzrecht
  • Öffentliches Recht
  • Öffentliches Wirtschaftsrecht
  • Open Source
  • Outsourcingverträge
  • Patentrecht
  • Personengesellschaftsrecht
  • Pharmarecht
  • Planungsrecht
  • Planungsverfahren
  • Presserecht
  • Private Clients
  • Private Equity-Finanzierungen
  • Privates Baurecht
  • Produkthaftungsrecht
  • Produktsicherheitsrecht
  • Recht der Biotechnologie
  • Recht des unlauteren Wettbewerbs
  • Reputationsschutz
  • Scheidungsfolgenvereinbarungen
  • Scheidungsvereinbarungen
  • Schenkungsteuerrecht
  • Schiedsverfahren
  • Softwareentwicklungsverträge
  • Softwarelizenzverträge
  • Softwarepflegeverträge
  • Softwarevertragsrecht
  • Softwarewartungsverträge
  • Staatshaftungsrecht
  • Steueroptimale Strukturierung des privaten und betrieblichen Vermögens
  • Stiftungsrecht
  • Strukturierung
  • Sustainable Investment and Finance
  • Tarifvertragsrecht
  • Technologieregulierung
  • Telekommunikationsrecht
  • Testamente
  • Trennungsvereinbarungen
  • Umwandlungsrecht
  • Umweltrecht
  • Unterhalt
  • Unternehmens- & Vermögensnachfolge
  • Unternehmensfinanzierung
  • Unternehmenskäufe
  • Unternehmensmitbestimmung
  • Unternehmenssteuerrecht
  • Unternehmensverkäufe
  • Unternehmerfamilien
  • Unternehmerfamilien & Private Clients
  • Urheberrecht
  • Venture Capital-Finanzierungen
  • Verfassungsrecht
  • Vergaberecht
  • Vertragsrecht
  • Vertriebsrecht
  • Vorweggenommene Erbfolge
  • Wirtschaftsrecht
  • Wirtschaftsverwaltungsrecht
  • Zivilrecht
  • Zwangsvollstreckung
Contact:

Gesellschaftsrecht, das im Kreise einer Familie gelebt werden soll, braucht - wie das Familienunternehmen selbst – Ideen, die über Generationen Bestand haben. Solche, sowie das notwendige Feingefühl, bringt Herr Dr. Born mit an den Tisch. Dafür sind wir ihm sehr dankbar.

Dr. Steen Rothenberger

Oft empfohlen im Bereich Nachfolge/ Vermögen/Stiftungen

JUVE-Handbuch 2020/2021, 2019/2020 und 2018/2019

Häufig empfohlen im Bereich Nachfolge/ Vermögen/Stiftung

JUVE-Handbuch 2016/2017 und JUVE-Handbuch 2017/2018

Dr. Werner H. Born

Partner, zertifizierter Mediator (Universität Heidelberg), (BAFM)

Dr. Wer­ner Born stu­dier­te Rechts­wis­sen­schaf­ten an der Uni­ver­si­tät Hei­del­berg. Nach der Pro­mo­ti­on in Hei­del­berg be­gann er sei­ne Recht­an­walts­tä­tig­keit mit dem Schwer­punkt Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men. Seit 2010 ist er Part­ner bei RIT­TERS­HAUS. Dort lei­tet er die Pra­xis­grup­pe Un­ter­neh­mens- und Ver­mö­gens­nach­fol­ge mit acht  Rechts­an­wäl­tIn­nen und drei No­ta­ren. 2017 be­leg­te sie beim erst­ma­lig aus­ge­schrie­be­nen Award „Ex­zel­lenz in Me­dia­ti­on und Kon­flikt­ma­nage­ment“ des gleich­na­mi­gen Round Ta­ble den 2. Platz. Ein Grund für die­se Aus­zeich­nung liegt in der Ent­wick­lung der me­dia­ti­ons­ana­lo­gen Nach­fol­ge­be­ra­tung mit der Fa­mi­li­en­charta als Herz­stück. Mit die­sem in­no­va­ti­ven Be­ra­tungs­an­satz hat sich RIT­TERS­HAUS ei­ne viel­be­ach­te­te, füh­ren­de Stel­lung in der Be­ra­tung von Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men er­ar­bei­tet. Dieser Beratungsansatz sei mehr, „als die rein juristische und steuerliche Brille aufzusetzen“, heißt es in der Laudatio von JUVE anläßlich der Preisverleihung zur Kanzlei des Jahres 2020 für Nachfolge, Vermögen und Stiftungen. Bun­des­weit ein­ma­lig ist auch die Zahl von 10 Rechts­an­wäl­tIn­nen, die über ei­ne Zu­satz­aus­bil­dung als Me­dia­tor ver­fü­gen. Born selbst ging 2012 mit sei­ner Aus­bil­dung zum Me­dia­tor durch die Uni­ver­si­tät Hei­del­berg vor­an. Er ist gleich­zei­tig Mit­glied bei der Bun­des-Ar­beits­ge­mein­schaft für Fa­mi­li­en-Me­dia­ti­on e.V. in Ber­lin (BAFM). Er ver­öf­fent­licht zu den The­men Erb­schaft­steu­er, Me­dia­ti­on in Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men und ist Mit­au­tor im „Hand­buch Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men“ zu dem Ka­pi­tel „Ge­stal­tun­gen der leb­zei­ti­gen Un­ter­neh­mens­nach­fol­ge“ und im „Handbuch Unternehmensnachfolge“ zu dem Kapitel Mediation für Familienunternehmen – Innovative Anwendungen und Einsatzgebiete in den Systemen Familie, Unternehmen und Gesellschafter.

Beratungsschwerpunkte
  • Familiencharta
  • Unternehmens- und Vermögensnachfolge
  • Mediation
Vita
  • 1982 - 1986 Studium der Rechtswissenschaften in Heidelberg
  • 1988 Promotion zum Dr. iur. an der Universität Heidelberg
  • 1988 - 1990 Referendariat am OLG Karlsruhe
  • 1990 Zulassung als Rechtsanwalt
  • 1990 - 2010 Rechtsanwalt bei Schilling, Zutt & Anschütz, Reeg & Born, Kleiner Rechtsanwälte
  • 2010 Eintritt in die Sozietät RITTERSHAUS
  • 2012 Erwerb der Zusatzqualifikation "Mediator (BAFM)" am Heidelberger Institut für Mediation, Frau Lis Ripke
  • 2017 Zertifizierter Mediator (Universität Heidelberg)
  • 2018 Zusatzqualifikation als „CP-Anwalt“ (Mediationsanaloges Verfahren der Cooperativen Praxis)
Nebenberufliche Tätigkeiten/Mitgliedschaften
  • Mitglied der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR)
  • Mitglied des Deutschen Anwaltsvereins (DAV)
Veröffentlichungen
  • "Eigentümergefühl", wir_eigentum 7/2019, S. 38 - 40
  • Nachfolge - „Konsens ist Bedingung“ , gemeinsam mit der Mediatorin Frau Lis Ripke, wir - Das Magazin für Unternehmerfamilien, 3/2016, S.22
  • "Der Gesetzesentwurf zur Anpassung des Erbschaftsteuergesetzes - nicht minimalinvasiv, dafür verfassungswidrig?", ZErb 11/2015, S. 337 – 342 (Koautor)
  • Was ist eigentlich „groß“ und „exzessiv“? - Anmerkung zum Urteil des BVerfG v. 17.12.2014 zur Erbschaftsteuer, FR 2015, S. 186 – 188 (gemeinsam mit Dr. Michael Kühn)
  • Gestaltung der lebzeitigen Unternehmensnachfolge in: Deutsches wissenschaftliches Institut der Steuerberater e. V. (Hrsg.), Handbuch Familienunternehmen, Co-Autor seit 46. Ergänzungslieferung 2014
  • Schutzschild Familieninteresse: Die Mediationsanaloge Nachfolgeberatung (gemeinsam mit Dr. Michael Kühn) in FAMILY RISK OFFICE - Vermögensschutz im Finanz-, Human- und Sozialvermögen, FERI 2014
  • "Die Erbschaftsteuerreform naht!", Business & Law
  • Rhein-Neckar 2012, S. 6
  • Rechtliche und steuerliche Fragestellungen bei der unentgeltlichen familieninternen Nachfolge in: Beckmann, Ralph/Brost, Heike/Faust, Martin (Hrsg.), Unternehmensnachfolge im Mittelstand, 3. Auflage Frankfurt 2012
  • "Die Erbschaftssteuerreform und kein Ende?", Business & Law Rhein-Neckar 2011, S. 14
  • "Die Zeit drängt", Born/Steinhauer, Wirtschaftsblatt 2/2007, 49
  • "Strategische Unternehmensnachfolge für Personaldienstleister", Born/Bertram, AIP Heft 3/2006, S. 3 
  • "Unternehmensnachfolge - sicher gestalten", Business & Law Rhein-Neckar 2005, S. 16 

Außerdem

Purple Haze, die Rockband, in der ich seit dem Studium als Sänger, Gitarrist, Komponist und Produzent aktiv bin.

Contact:

Gesellschaftsrecht, das im Kreise einer Familie gelebt werden soll, braucht - wie das Familienunternehmen selbst – Ideen, die über Generationen Bestand haben. Solche, sowie das notwendige Feingefühl, bringt Herr Dr. Born mit an den Tisch. Dafür sind wir ihm sehr dankbar.

Dr. Steen Rothenberger

Oft empfohlen im Bereich Nachfolge/ Vermögen/Stiftungen

JUVE-Handbuch 2020/2021, 2019/2020 und 2018/2019

Häufig empfohlen im Bereich Nachfolge/ Vermögen/Stiftung